top of page
  • AutorenbildKarsten

EZB aktuell 10.03.2022

Wie wir schon geschrieben und erwartet haben, belässt die EZB den Leitzins bei 0%. Dies ist aber nicht die ganze Wahrheit. Banken müssen einen gewissen Teil ihrer Einlagen bei der EZB hinterlegen. Hier wiederum gilt ein Freibetrag auf den keine Zinsen verlangt werden. Für den Rest müssen die Banken sogar 0,5% bezahlen. Das holen sie sich wiederum bei uns zurück. Was ein Geschäft... Der Staat erstellt Regeln, welche der EZB Geld, dass ihr nicht gehört, zuschiebt. Um den Zins zu umgehen, kaufen die Banken unter anderem Staatsanleihen, die zum Teil aber auch mit negativ Zins belegt sind. So können sich manche Staaten fleissig weiter verschulden und müssen nicht einmal alles zurück zahlen. Das reicht unseren Regierungen aber immer noch nicht... gleichzeitig erhöhen sie auch noch die Geldmenge und treiben damit die Inflation in die Höhe. Das wiederum reduziert ihre Schulden ein weiteres Mal. Mit diesem Geld unterstützen die Länder dann Firmen und Subventionen nach belieben, welche in einer freien Marktwirtschaft keine Daseinsberechtigung hätten, da sie nicht rentieren, was die Welt ja meistens auch nicht braucht (siehe Rüstungsindustrie). Bestimmt verstehen wir vieles nicht, was die Herren in Brüssel und anderen Finanzmetropolen so machen. Aber eins ist mal ganz sicher: Wenn ein Privatunternehmen solch ein Konstrukt bauen würde, wären die Verantwortlichen nicht lange auf freiem Fuss. Um langfristig diesem Wahnsinn zu stoppen, können wir unser erspartes Geld wenigstens zu einem kleinen Teil schon heute in ein nicht zu manipulierenden Wertspeicher verschieben. Davon gibt es im Moment nur 2 auf der Welt: Gold und Bitcoin. Das wird nichts sofort ändern, aber auf lange Sicht wird es der Ausweg sein.

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page